Kaboom! Schwarzpulver im Heroic East

Feuerwerk und Schwarzpulver gehören ja ins Klischee des alten Chinas. Daher möchte ich auch nicht ganz darauf verzichten, sondern auch in meinem wilden Osten ein bisschen Wumms einbauen. Gleichzeitig widerstrebt es mir, gleich die ganze Riege aus Schwarzpulverwaffen von der Handfeuerwaffe bis hin zur Kanone aufzunehmen. Dadurch verwischt mein Hintergrund der  gerade erst aufstrebenden Kultur aus der Barbarei zu sehr.

Meine Lösung: Do it like LOTR! Damit spreche ich explizit vom zweiten Film und den Bombenfässern vor Helms Klamm. Es gibt also Schwarzpulver, allerdings selten und nicht so einfach zu bekommen. Dafür braucht man einen Gelehrten oder noch besser direkt einen Alchemisten, der die Rezeptur kennt und die Zutaten vernünftig zusammensetzen kann. So, dann einmal die harten Fakten:

BoL:

Schwarzpulver (klein) zählt als seltene alchemistische Schöpfung. Darunter fallen alle Schwarzpulverkonstruktionen, die noch geworfen werden können. Das Schwarzpulver verbraucht sich logischerweise nach Anwendung. Im Kampf genutzt, kann es Schaden anrichten oder anderweitig kreativ genutzt werden, z.B. zur Ablenkung.

Schwarzpulver (groß) zählt als seltene alchemistische Schöpfung. Wer im Explosionsradius steht, erhält entsprechend mehr Schaden. Wir reden hier von Fässern oder anderen Behältnissen, die nicht einfach so nebenbei geworfen werden können. Solche Dinge können, kundig genutzt, Wände, verschlossene Tore und ähnliches zerstören, Lawinen auslösen und mehr. Die genauen Fähigkeiten hängen von der tatsächlichen Größe und der Absprache mit dem SL ab.

Sonderregel Chuxia: Alchemisten und Gelehrte aus Chuxia können mit der entsprechenden Gabe Schwarzpulver als ungewöhnliche Schöpfung herstellen.

PDQ:

Schwarzpulver ist ein Item. Schwarzpulver: Good (+2) und niedriger entspricht der BoL Version des kleinen Schwarzpulvers. Wenn geworfen, kann die Quality des Items wie üblich als MOD für die Attackeprobe eingerechnet werden. Das Item wird dabei vernichtet.

Schwarzpulver: Expert(+4) und Master (+6) gelten als große Ladungen und sind entsprechen größer. Zumeist werden solche Ladungen in Fässern oder Kisten transportiert und können nicht als geworfene Waffe im Kampf dienen. Mit diesen Items können dagegen Mauern, Tore und ähnliches gesprengt, Lawinen ausgelöst werden oder andere Dinge dieser Größenordnung abgehandelt werden. Dafür ist eine Probe gegen die TN des jeweiligen Hindernisses o.ä. nötig. Gültige verrechenbare Qualities sind das Schwarzpulver und etwaige Qualities, die den geschulten Umgang damit begründen.

 

EDIT: BoL: Schwierigkeit geändert, Chuxia als Herkunft des Schwarzpulvers erwähnt, dort vereinfachte Herstellung.


7 Kommentare on “Kaboom! Schwarzpulver im Heroic East”

  1. Zornhau sagt:

    Du schriebst: „Gleichzeitig widerstrebt es mir, gleich die ganze Riege aus Schwarzpulverwaffen von der Handfeuerwaffe bis hin zur Kanone aufzunehmen. Dadurch verwischt mein Hintergrund der gerade erst aufstrebenden Kultur aus der Barbarei zu sehr.“

    Du möchtest aber schon Sword&Sorcery-Feeling aufkommen lassen, oder?

    Sword&Sorcery hat seine Wurzeln im WESTERN!

    Viele von REHs Geschichten kann man austauschbar in den Wilden Westen verlagern – und, soweit ich weiß, HAT er das selbst ja auch so gehandhabt: Wenn sich eine Story so nicht verkauft hat, dann schnell als Western oder Conan-Story umschreiben und nochmal anbieten.

    DASS Sword&Sorcery MIT Feuerwaffen funktioniert, belegt ja schon Solomon Kane! Der schießt und fechtet gleichermaßen.

    Ein japanischer meisterlicher Musketenschütze, ein chinesischer Artillerie-Alchemist, ein verschlagener Pirat mit Kanonen auf seiner Dschunke – alles passend für Sword&Sorcery-Abenteuer in einem Fantasy-Asien.

    • Tarin sagt:

      Oh, das funktioniert sicherlich, siehe eben Solomon Kane. Allerdings ist ja mehr Fachwissen vonnöten, um eine funktionierende Muskete zu bauen, als ein Fass mit genug Pulver und einer Zündschnur zu versehen. Ich möchte generell nicht in hohe Technikgefilde abdriften. Der Einwand mit dem Western ist allerdings nicht dumm, die Figuren sind in ihrer Machart ja quasi gleich. Trotzdem S&S kann auch ohne Feuerwaffen funktionieren, das ist kein zwingender Bestandteil der S&S, schon aber ein Klischee für China/Japan.
      Das ganze verdient denke ich insofern Überarbeitung, dass mehr Möglichkeiten kommen müssen, was man mit Schwarzpulver anstellen kann. Einfache Kanonen oder Faustrohre (http://de.wikipedia.org/wiki/Handrohr) stellen im Sinne der schwierigeren Verfügbarkeit durchaus passende Feuerwaffen dar. Wenn jemand die haben will, dann eben über die „Besonderer Gegenstand“ Gabe oder verdient durch das IT Spiel. Was ich dagegen nicht möchte, sind Dinge, die auf der Zeitskala schon näher am Gewehr oder der Pistole liegen. Also die Technik, die soweit ich weiß auch erst mit den Europäern in China Einzug gehalten hat.

  2. Sven sagt:

    Für Asien sind iÜ Raketen viel wichtiger.

    • Tarin sagt:

      Raketen wären auch so eine Sache, die ein Alchemist damit herstellen könnte, denke ich. Wie toll, zielsicher, groß, gefährlich die sind, hängt dann wiederum von seinen Fähigkeiten ab.

  3. Zornhau sagt:

    Du kannst ja das Handrohr als eine Spezialwaffe aus genau EINER Stadt umsetzen. Woanders arbeitet man mit Repetierarmbrüsten, Bögen, Kugelbögen usw. – üblicher asiatischer Waffentechnik. Aber in dieser Stadt hat man eben das schnelle Laden und vernichtend zielsichere Einsetzen von Handrohren perfektioniert.

    • Tarin sagt:

      Ja, das klingt doch nach einer gangbaren Variante. Damit gibt es ein bisschen mehr KABUMM, ohne dass das Setting damit überflutet wird.

  4. Sick! Just obtained a brand-new Pearl and I can now read your weblog on my phone’s browser, it didn’t work on my aged 1.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s