Neue Helden braucht das Land – bald beginnt die DS Kampagne

Unsere neue DS Kampagne wird bald starten – irgendwann nach den Klausuren – und ich kann mir Gedanken um eine konkrete Umsetzung machen. Natürlich werde ich die SC nach Grenzberg schicken und die Stadt endlich einsetzen können. Es steht allerdings der Sinn nach etwas „mehr“ als nur Abenteurergruppe sein und ein bisschen Humor darf auch sein. Na dann: Wie die Damen und Herren (und ich) wünschen!

Die noch namenlosen Helden:
Ein Kämpfer (eher auf Angriff getrimmt), ein Schwarzmagier (Talent: Feuermagier, Zauber: Feuerstrahl) und ein Heiler (Zauber: Heilende Hand Talent kA), allesamt Menschen. Die Caera Hintergründe und das entsprechende Talent kommen nicht zum tragen. Vorgabe: „Eure Helden dürfen sich kennen, nötig ist das jedoch nicht. Das Spiel wird damit beginnen, dass jeder Charakter in einer akut lebensgefährlichen Situation ist. und baut eben Charaktere, mit denen ihr zusammen Spaß haben könnt.“

Grundideen für die Kampagne:

In ihren jeweiligen Todesszenen werden die SC sterben. Schemenhaft erkennen sie noch eine hagere Gestalt in dunkler Robe aus den Augenwinkeln, bevor das Fallbeil runtersaust/die feindliche Klinge trifft/was auch immer passiert. Kurz darauf zieht es sie in einen schwarzen Sog. Die SC finden sich auf den schwarzen Ebenen wieder. Es ist kalt, dunkel, einsam und was eben noch zu einem Totenreich dazugehört. Irgendwann kommen sie jedenfalls zur Behausung des personifizierten Todes, der sie als „tote Boten“ anheuert und letztlich wieder zurückschickt, um den natürlichen Lauf der Dinge zu regeln. Der Tod trifft alle, aber gelegentlich auch durch Gehilfen. Tote Boten werden dazu eingesetzt, Verstöße gegen den natürlichen Lauf wieder auf die korrekte Bahn zu bringen und so dem Tod sein Geschäft zu erleichtern. Ansonsten sind die SC in ihren Entscheidungen frei. Es dürfen also auch Dörfer und Jungfrauen gerettet werden und alle möglichen heldenhaften Dinge getan werden. Dennoch haben solche Helden genug zu tun, wenn der Gevatter (er nennt sich formal „das Ende aller Dinge“, für nähere Bekannte auch Fin) sich mit einer Aufgabe bei ihnen meldet. Dann gibt es noch diverse größere Probleme: Das Totenreich ist wegen einem abtrünnigen toten Boten in Aufruhr, der gern die Stelle des Todes hätte. Und Tote müssen auch erstmal mit ihrem Leben klarkommen.

Inspirationen fürs Thema: Shadowman, natürlich der Scheibenwelt-TOD, Reaper (TV)

Schlagworte: Humor, aber mit knallharten Aufgaben, Dungeons, klassisches Fantasy Spiel, from zero to hero.

Mal sehen, wie es ankommt. Ich mache mir weiter Gedanken. Achso: Alles was dabei für Grenzberg gebaut wird, kommt natürlich auch online. Allerdings dann ohne den Boten-Hintergrund, sondern als generische Fantasy Abenteuer. In Grenzberg werden sowieso nicht allzu viele Dinge mit der Kampagne in Verbindung stehen, da gibts erstmal anderes zu tun.



Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s