Ein Moralsystem für Dungeonslayers

Dungeonslayers ist – wie immer wieder betont wird – kein stumpfes Hack&Slash Rollenspiel. Diese Einschätzung teile ich. Meiner Meinung nach fehlt dann aber eine handfeste Regelung, um Kämpfe nicht grundsätzlich mit einer aufgeriebenen Seite enden zu lassen. Da die Spieler ja selber bestimmen, ob sie kämpfen oder fliehen, bleibt noch die Gegnerseite. Die wird aktuell nur vom SL Entscheid davon abgehalten, bis zum letzten Mann zu kämpfen. Was fehlt, ist ein schönes Moralsystem und daher auch erstmal ein Wert, auf den man Proben ablegen kann:

Moral:  GEI+HÄ+Boni

Boni:

  • Überzahl (+2, +4 bei mehr als doppelter Anzahl gegenüber den Feinden)
  • Größenkategorie über N (+1 pro Kategorie)
  • Lebenskraft (+1/10 verbleibende LK)

Wann wird eine Moralprobe abgelegt?

  • Wenn die Gegneranzahl um die Hälfte reduziert wurde
  • Wenn ein Viertel der Gesamt-LK durch einen einzelnen Angriff verloren gehen
  • Wenn der Anführer stirbt
  • Wenn ein Verbündeter durch einen Immersieg stirbt

Moralproben werden wahlweise für jeden Gegner oder für Gegner gleicher Art abgelegt. Besteht ein Gegner die Moralprobe nicht, ergibt er sich oder flieht. Geflohene Gegner können nicht mehr in den Kampf eingreifen, aber dennoch im weiteren Verlauf von Neuem gefährlich werden. Geflohene Gegner gelten als besiegt und bringen die gleiche Menge EP ein. Wird der Gegner jedoch ein weiteres mal angegriffen, bringt er keine weiteren EP.


4 Kommentare on “Ein Moralsystem für Dungeonslayers”

  1. greifenklaue sagt:

    Klingt nach nem einfachen, vernünftigen System!!!

  2. Whisp sagt:

    Zustimmung. Einfach und kurz. Es sollten Gegner noch klassifziert werden, die keine MOral haben (Skelette, Zombies, …) und vielleicht gibt es noch einen Moralbonus im Rahmen einer Monster-Fertigkeit (Furchtlos). Die aktuelle LK einzubeziehen ist zwar logisch, aber viel Rechenarbeit. Vielleicht kann man da Abhilfe schaffen.
    Wäre auch was für GS

  3. […] gemacht. So finden wir eine Alternative Moralregelung Von der Seifenkiste herab oder im Goblinbau Ein Moralsystem für Dungeonslayers. Dazu hat Das herzliche Rollenspielblog ein Moral-o-Meter […]

  4. […] die verschiedenen Moral(haus)regeln, die vorgestellt wurden (zum Beispiel für Labyrinth Lord oder Dungeonslayers). Froschzeh: Je spezifischer Themen waren, desto besser gefielen sie mir. Moral im Rollenspiel war […]


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s