Leiber, Lankhmar, Schwerter Zyklus: Ein Grundstein der Fantasy

Ich habe vor wenigen Tagen den zweiten Sammelband des Schwerter Zyklus um Fafhrd und den Grauen Mausling erhalten. Ich bin wieder vollständig von dieser Welt, von Lankhmar, von den Protagonisten und Antagonisten in den Bann gezogen worden. Ich versuche mich an einer Erklärung dieses Phänomens:

Fritz Leibers Schwerter Zyklus ist Heroic Fantasy/Sword&Sorcery. Nehwon ist eine wilde, gefährliche und rauhe Welt, aber doch anders als das wohl weit berühmtere hyborische Zeitalter, in dem Conan sich herumtreibt. Nehwon erscheint zivilisierter, was aber v.a. am Grauen Mausling als Protagonisten liegt (dazu komme ich gleich). Es gibt mehrere Reiche und Städte, aber dazwischen viel wildes, unbekanntes Land. Schätze, vergessene Tempel und tödliche Gefahren lauern und warten auf Abenteurer, Tunichtgute und Glücksritter, die dem langweiligen Leben nichts abgewinnen können.Zwei dieser Typen sind der rothaarige Barbar Fafhrd aus den nördlichen Eisöden und der ehemalige Zauberlehrling Grauer Mausling. Dessen Name spielt einerseits auf seine Gewohnheit an, nur graue Seide zu tragen, andererseits auf seinen schmalen Körperbau und seine wenig wilde Art. Die beiden Gefährten sind keine Helden, sondern einfache Diebe und Unterweltler aus Lankhmar, dem Abziehbild einer riesigen, verkommenen und gefährlichen Stadt, die niemals schläft. Fafhrd und Mausling sind nur sich selbst verpflichtet und haben wenig Interesse abseits ihrer selbst, ihres Reichtums und durchzechten Nächten im Silbernen Aal oder irgendeiner anderen Spelunke.

Im Gegensatz zu beispielsweise Howards Erzählungen um Conan ist Leibers Stil von schwarzem Humor gespickt und seine beiden Protagonisten viel menschlicher, mit Schwächen und Spleens ausgestattet als Conan. Das fängt bei der Angewohnheit an, die Waffen zu benennen – Fafhrds Schwerter heißen Graywand, Mauslings Klingen Skalpell. Ich schreibe bewusst im Plural, denn die beiden Schurken verlieren ihre Waffen immer mal wieder und benennen das nächste Schwert einfach wieder gleich. Aber auch Lankhmar und die Umgebung sind voller Witz. Da sind die Priester kleiner Gottheiten wie Issek vom Krug (nicht zu verwechseln mit Issek im Krug), die mit steigender Mitgliederzahl näher am Hauptplatz predigen, aber dort auch mehr Schutzgeld für die Diebesgilde abdrücken müssen. Da sind Ningauble und Sheelba, die beiden größten Magier und Gönner Fafhrds bzw. des Mauslings, die sich beide nicht ausstehen können und sich dauernd zu übertrumpfen versuchen. Da sind die andauernden Streitigkeiten zwischen Fafhrd und Mausling selbst, die nicht unter dem gleichen Dach wohnen können, weil ihre Vorstellungen von Ordnung und Haushalt nicht kompatibel sind (der Barbar ist ordentlicher). Leiber hat ein unglaublich sympathisches Universum erschaffen, ohne dabei in Albernheit abzudriften.

Davon ab stehen die Erzählungen auf dem Appendix N von AD&D. Gygax hat dort seine Inspirationen zu AD&D aufgelistet. Kein Wunder: Wer Lankhmar liest, sieht im Mausling die Herkunft des Diebesklasse. Zwei Abenteurer unterschiedlicher Herkunft durchkämmen alte Gemäuer und ferne Orte auf der Suche nach Reichtümern. Kommt das jemandem bekannt vor? Die Heldengruppe lässt grüßen. Lankhmar ist für mich die Blaupause einer Fantasywelt. Mehr, als es Tolkien und Mittelerde je sein könnten. Mit unbekannter Wildnis, furchteinflößenden sowie wunderbaren Orten, mit Schätzen und Gefahren, mit riesigen Städten, in denen Diebesgilden die wahre Macht innehaben. Mit unheimlichen Zauberern, Scharlatanen und organisierter Gildenmagie, Aberglauben und der Möglichkeit, mit Mut und Ausdauer sein Glück zu machen.

Ich kann daher nur empfehlen, die Werke zu lesen. Kürzlich erschien eine Neuauflage, aber man findet die alten Taschenbücher von Heyne beispielsweise auf Amazon, meist für 0,01€ plus Porto. Neben den Einzelbänden dürften vor allem die Sammelausgaben „Schwerter im Nebel“ und „Schwerter von Lankhmar“ (nicht DIE Schwerter von Lankhmar, das ist ein Einzelband) interessant sein. Wer lieber Comics liest, hat auch dazu Möglichkeiten, allerdings kann ich da nur aus zweiter Hand berichten. Die Comics scheinen den humoristischen Aspekt mehr zu betonen, aber dennoch relativ cool zu sein. Und schlussendlich gibt es auch diverse RPG Umsetzungen, z.B. für Runequest oder D&D, vermutlich auch für GURPS. Also sofort losgehen und Lankhmar in irgendeiner Form zulegen. Absolute Pflicht für Fantasy Rollenspieler, das hier ist Quellenkunde vom Feinsten!


4 Kommentare on “Leiber, Lankhmar, Schwerter Zyklus: Ein Grundstein der Fantasy”

  1. Joni sagt:

    Ja, Leiber ist großartig. Weißt Du, dass Nehwon als Spielwelt auch für AD&D umgesetzt wurde? Grüßle

  2. craulabesh sagt:

    Bei den Umsetzungen sollen Erweiterungen wie Chaosiums Thieves World besser geeignet sein, habe ich gehört. Ansonsten schließe ich mich allem an.

  3. Tom sagt:

    Weil ich gerade meine S&S Phase habe und daher Threadnekromantie betreibe, Thieves World hat nichts mit Lankhmar zu tun. Thieves World ist die spielerische Umsetzung der Buchreihe gleichen Namens, in der Robert Lynn Asprin zusammen mit seiner Frau und anderen Autoren Geschichten um Sanctuary (im dt. Freistatt) geschrieben hat.

    Die Box hatte Regeln u. a. für Traveller und noch eine Handvoll exotischerer Rollenspiele, dazu gab es imo seinerzeit eine Erweiterung.

    Die einzigen mir bekannten RPG Umsetzungen von Nehwon / Lankhmar sind besagte schlechte für AD&D und die von Mongoose. Letztere kann ich nicht beurteilen, weil ich sie mir nie gekauft habe.

    Die Edition Phantasia hat vor ein paar Jahren alle Fafhrd & Grey Mouser Geschichten in 4 Bänden neu übersetzt auf den Markt gebracht. Gibt es immer noch ab ca. 15 Euro / Band zu kaufen. Sind im übrigen sehr empfehlenswert.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s