The Dungeon Alphabet und weitere Universalspielhilfen

… an A to Z Reference to classic Dungeon Design.

Warum ist dieses Schmuckstück der OSR eigentlich bisher an mir vorbei gegangen? Ich habe es eigentlich nur nebenbei mitgenommen, als ich Samstag wegen dem Free RPG Day bei Roland bestellte. Aber das Ding ist ja nur noch genial. Ikonische, klassische Dungeon Elemente gesammelt und dann mit Zufallstabellen wiederum wie erwartet oder mit einem kleinem Twist präsentiert – wie gesagt: Old School Gaming Experience at it’s best. Das Artwork ist übrigens auch nicht zu verachten. S/W auf ordentlichem Standard, so mag ich mein RPG Material, seit ich die Erleuchtung erfuhr und bemerkte, dass mir zu detailliertes Farbartwork auf den Keks geht.

So, damit ist der Plot- äh, Articlehook gelegt und ich kann mich einem anderen Thema widmen: Nämlich Universalspielhilfen wie dem Dungeon Alphabet. Ich muss zugeben, dass ich einer der beiden Spieler in der Gruppe bin, die normalerweise leiten, aber einen Abenteuerstart zu finden, fällt mir eher weniger leicht. Da sitze ich dann ewig an einer Dungeon Karte oder einem guten Aufhänger, während das weiße Papier auf dem Tisch mich gehässig anlacht. Übrigens gerade im Fantasybereich, wo man je nach Setting so ziemlich alles irgendwie ein- und unterbringen kann. Aber als ökonomisch engagierter Weltenbürger (ja Plural. Wir spielen immerhin mehrere Settings neben dem Real Life) kann man da ja Abhilfe schaffen und sich Vorbereitungshilfen organisieren. Das Dungeon Alphabet ist eine davon, allerdings eine sehr fokussierte Vertreterin ihrer Art. Was liegt also noch auf demTisch?

Zunächst mal die ebenfalls hochgelobte Ultimate Toolbox, die einen ganz ähnlichen Weg verfolgt, aber wesentlich weiter gefasst ist. Die einzelnen Kapitel (Welten, Städte, NSC, Dungeons, Seefahrt,…) sind mit einer Flut von Tabellen und Listen angefüllt, mit denen man eine ganze Menge an Abenteuern erstellen kann. Für mich dabei am meisten genutzt: Die nach Herkunft sortierten Namenslisten und die Artefakttabellen.

Wer eher schnell einen Plot benötigt, dem seien die 100 Fantasy Adventure Seeds oder wahlweise deren Cousins für Science Fiction und Horror ans Herz gelegt. Der Clou an diesen Sammlungen ist, dass jeder Plothook in verschiedenen „Tiefen“ dargestellt ist und je nach Laune, Zeit und Gruppe sehr simpel oder kompliziert mit mehreren Handlungsfäden gespielt werden kann. Die Plot in „Fantasy“ sind alle unspezifisch und in verschiedenen Settings spielbar, würde ich sagen. Also nicht zu abgefahrene High Fantasy, sondern Kost aus der mittleren Schiene.

Wer noch nicht genug hat und jetzt angefixt ist, dem sei noch Raggis Random Esoteric Crature Generator empfohlen. Der ist zwar OSR und daher eigentlich systemspezifisch, aber Monsterwerde in cD&D sind jetzt ja nicht so schwer umzuschreiben. Allein für die Listen an Monstereigenschaften ist das Heft als Inspiration auch für andere RPGs tauglich. Wer genaueres wissen will: Ich schrieb darüber.

Damit hätten wir meine Fabulous Four, die bei der Vorbereitung in Griffweite liegen. Was mich dabei interessiert: Habt ihr ähnliche Sachen zur Hand? Oder arbeitet ihr nur mit den Büchern eures Regelwerks? Oder reichen euch Zettel und Papier?


8 Kommentare on “The Dungeon Alphabet und weitere Universalspielhilfen”

  1. Ganz toll ist auch TOAD = Tome of Adventure Design von Frog God Games.
    http://talesofthefroggod.com.p11.hostingprod.com/tome-of-adventurer.html
    Aber ich schätze, irgendwann hat man genug Tabellen für ein DM-Leben… oder? Das Dungeon Alphabet ist jedenfalls auf meiner Liste. Schon länger…

    • Tarin sagt:

      Danach halte ich mal auf den Messen Ausschau. 42+Shipping ist mir ein bisschen viel Asche gerade und solche Sachen habe ich gern als Buch vor mir. Aber Danke für den Hinweis🙂

  2. amel sagt:

    Eureka – 501 Plot
    Masks – 1000 NSCs (beide Bücher sind absolut großartig)
    DungeonWords – Einfach nur Worte, aber absolut inspirirend. http://www.risusmonkey.com/2011/08/westwords-inspiration-for-your-weird.html (der Link führt zu den WestWords, gleiche Idee, anderes Genre, dort ist der entsprechende Link und ein weiterer zu WilderWords)
    Dave’s Mapper – wenn du eine Dungeonkarte brauchst. http://davesmapper.com/

  3. Greifenklaue sagt:

    Versteh ich auch nicht, wie Du das übersehen konntest, gibt doch schon länger ne Rezi bei uns …😉

    -> http://greifenklaue.wordpress.com/2010/08/24/the-dungeon-alphabet-rezi/

  4. Irgend so ein Typ fand das vor langem auch schonmal nicht übel…

    http://glgnfz.blogspot.de/2010/02/kurz-rezi-dungeon-alphabet.html

    • Tarin sagt:

      @Moritz und Greifi
      Ja was soll ich sagen. Das Teil war zwar bekannt, aber lief eher abseits. Was für ein Glücksfall, dass ich es jetzt habe. Bin gerade schwer begeistert vom Umschlag Innen Artwork. Hat übrigens generell was zamonisches, finde ich.

  5. Seltsam, ich habe Raggis Random Esoteric Creature Generator, verschenkt und weder Dungeon Alphabet noch Ultimate Toolbox je wirklich verwendet, das ausgeliehene Vornheim wieder zurück gegeben. Ich habe alle durchgeblättert, mich an einzelnen Bildern ergötzt oder wegen einzelner Einträge anerkennend genickt, aber schlussendlich hat es immer zu lange gedauert, dort etwas inspirierendes zu finden. Buch holen, aufschlagen, Seite finden, würfeln – in der Zeit ist mir bisher immer selber etwas eingefallen.

    • Tarin sagt:

      Interessante Gegensichtweise. Für die einen ist ein leeres Blatt wohl voller Möglichkeiten, für die anderen schlicht leer😉 Ich brauche erstmal grundlegenden Input, egal wie winzig, mit dem ich arbeiten kann. Für sowas sind diese Spielhilfen und Tabellenlisten wunderbar geeignet. Aus ähnlichen Gründen lasse ich mir auch gern per Random Builder erstmal eine Dungeon Karte erstellen, die ich dann weiterverarbeite, ändere, vielleicht auch verwerfe. Aber wenn erstmal „irgendwas“ da ist, klappt es für mich besser. Jeder Jeck ist anders, bevor er den Rettungswurf verhaut.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s