Splittermond – neue Fantasy aus dem Hause Uhrwerk

Fantasykost von Uhrwerk

Der Uhrwerk Verlag bringt demnächst ein neues Fantasy RPG namens Splittermond raus. Allzuviel ist noch nicht bekannt, vor allem im Tanelorn heizt das Bekannte dennoch die Diskussion an, während man sich im Aktion Abenteuer! eher noch mäßig interessiert zeigt. Aktuell interessant ist v.a. das Autoren/Redaktionsteam, das sich aus Ex-DSA’lern, Myranor-Schreiberlingen und insgesamt einfach bekannten Namen zusammensetzt: Thomas Römer, Uli Lindner, Tobias Hamelmann sind für das Setting verantwortlich, über die Regeln zerbrechen sich Chris Gosse, Tilman Hakenberg und Adrian Praetorius die Köpfe. Und schon vor Erscheinen des Spiels löst diese Namensliste Vermutungen über ein „DSA done right“ bzw. ein „Spiel für unzufriedene ehemalige DSA Spieler“ aus. Insgesamt ist es aber wohl einfach viel zu früh, um schon was dazu zu sagen.

Über das Setting:

Splittermond scheint erstmal EDO High Fantasy zu werden, hat aber ein paar nette Twists zu bieten. Zunächst einmal das Konzept der Mondpfade (aka Stargates), die verschiedene Reiche miteinander verbinden. Das ist insofern cool, als dass es den restlichen Kontinent in eine unerschlossene, wilde Exploration-Spielkiste verwandelt. Außerdem haben die SC besondere Fähigkeiten namens Mondsplitter, die sie von anderen Bewohnern der Welt abheben. Neben den bekannten Vertretern der Spielervölker wie Zwerge, Elfen und Menschen gibts noch eine Wolfswesen mit verschiedenen Kulturen. Mal was anderes, wenn auch nicht völlig neu.

Über die Regeln:

2W10+Modifier gegen Zielwert. Die Spieler können entscheiden, ob sie eine Probe mit Risiko oder Sicherheit ablegen wollen. Risiko verbessert die Gewinnchance, bringt aber schneller Patzer mit sich, während Sicherheit eben andersherum funktioniert. Charaktere werden aus diversen Modulen zusammengezimmert (Rasse, Abstammung, Ausbildung), was ich bisher eigentlich nur von DSA4 kenne. Spaßig könnte das Initiativesystem werden, das auf einer weiterlaufenden Zeitleiste basiert, während jede Aktion eine bestimmte Zeitspanne braucht, bis sie durchgeführt ist. Das wiederum erinnert mich an ein paar Konsolen RPGs und an Scion. Zusammen mit Risiko/Sicherheit könnten da spannende Kämpfe bei rauskommen.

Angekündigt ist Splittermond für die Spielemesse 2013, es soll auf der RPC allerdings schon einen Schnellstarter geben. Für 2014 plant man „Erweiterungsbände zu Spielercharakteren, Kampf, Magie, Ausrüstung und Kreaturen (…) weitere Abenteuer und Kampagnen.“ Nach allem, was ich bisher weiß: Ich bin durchaus interessiert. Die einzelnen Versatzstücke klingen für mich durchaus nach einem Spiel, das sich im Auge zu behalten lohnt. Also abwarten, Tee trinken und hoffen, dass da was Spannendes bei raus kommt. Hier nochmal die Kanäle, über die Splittermond verfolgt werden kann:

https://www.facebook.com/Splittermond

https://twitter.com/Splittermond

https://plus.google.com/101337520037503543856/posts

www.splittermond.de



Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s