Roll20: Einige Ansichten nach längerer Nutzung

Roll20 ist wohl neben den Hangouts auf G+ das Mittel zur Wahl, wenn der Rollo an sich mal gepflegt online spielen will. Seit guten 10 Monaten läuft unsere Onlinerunde mittels diesem Tool erfolgreich und nach einer „Holperphase“ durchaus regelmäßig. Und da die Community der Onlinespieler immer größer wird, versuche ich mal, die Erfahrungen der Kampagne zu resümieren und Roll20 aus der Sicht des Nutzers (in diesem Fall SL) darzustellen.

Roll20 bietet ein Komplettpaket an

Grundsätzlich ist in Roll20 alles drin, was man zum spielen braucht. Einen virtuellen Tisch mit beliebig vielen Karten, eine Charakterverwaltung, Tokens, vorgefertigte Karten, Sounds, Voice- und Videochat. Würfelfunktionen usw. sind selbstverständlich auch dabei, ist ja eine P&P Umgebung.

Grundsätzlich bin ich mit den vorhandenen Features absolut zufrieden. Die Auswahl der freien Tokens ist ok, weitere lassen sich günstig im Shop kaufen. Und wer begabt genug ist, kann natürlich auch eigene Tokens verwenden. Einzig die VoIP und Video Funktion lässt zu wünschen übrig, bei unseren Erstversuchen stürzten beide regelmäßig ab und zwangen den jeweiligen Spieler zum aus- und neu einloggen. Wir haben beide Funktionen abgestellt und nutzen seitdem Skype oder Mumble. Insgesamt ist Roll20 benutzerfreundlich, wenn man sich erst einmal eingewöhnt hat, sonst übersieht man leicht einige Buttons in den Charakterbögen („Save“…). Für den SL kann die Kartenverwaltung unübersichtlich werden, wenn viele Karten genutzt werden. Ein gutes Beschriftungssystem hilft allerdings. Die Musikfunktion kann ich nicht bewerten, wir haben sie nie genutzt.

Roll20 wird weiterentwickelt

Einblick in unsere Kampagne. Improvisierte Karte, SC nach der Schlacht.

Einblick in unsere Kampagne. Improvisierte Karte, SC nach der Schlacht.

Viele Probleme, die sich anfangs ergaben, sind mittlerweile verbessert. So mussten Token auf jeder Karte neu platziert, zugewiesen und an die Spieler übergeben werden. Mittlerweile können Tokens direkt mit einem Charakterbogen bzw. Spieler verbunden werden, so dass sich Werte auf allen Karten mitändern. Auch die neuen Makros in den Charakterbögen sind nett, mit denen Spieler häufig genutzte Aktionen per Button abrufen können. Wer einen kostenpflichtigen Account aktiviert, kommt in den Genuss weiterer Spielereien wie intelligenten Schattenwürfen und Lichtquellen statt dem einzelnen Fog-of-War-Aufdecken durch den SL. Beim Dungeoneering ist das sicherlich spaßig (Kostenpunkt 5$ monatlich 0der 50 jährlich. So um den Dreh). Generell kommen aber auch die kostenfreien Account in den Genuss mal nützlich, mal einfach spaßiger Neuerungen. Darüber hinaus gibt es seit kurzem erste offizielle Roll20 Abenteuer für Pathfinder, eines gratis verfügbar, das andere für kostenpflichtige Accounts. Ich finde es toll, dass auch namhafte Verlage die Onlinespieler auf dem Schirm haben!

Roll20 ist ein schöner Werkzeugkasten

… aber auch in fertige Kästen kann man andere Werkzeuge packen  . Andere schwören auf G+ Hangouts, wieder andere spielen über die Server der Drachenzwinge. Was wir ausgelagert haben, ist ein Kampagnenwiki, das sich auf Alex Schröders www.campaignwiki.org findet. Erkenntnis: Bei zweiwöchigem Spielrhythmus und Spielern, die sich nur über das Internet kennen, braucht es irgendwo eine Zusammenfassung. Wie bei allen Onlinevarianten wechseln immer mal wieder neue Spieler ein oder alte Spieler aus. Es liegt einfach an der niedrigen Einstiegshürde, denke ich. Ich finde das auch alles andere als schlecht, aber eben deshalb sollte man irgendwo Informationen hinterlegen, damit man nicht alles neu durchkauen muss, wenn jemand Neues dabei ist.

Roll20 ist zu empfehlen

Für mich (und ich denke im Namen der Gruppe, für uns) funktioniert Roll20 ausgezeichnet. Es ist browserbasiert und damit OS-unabhängig, es ist kostenlos und bietet eine solide Grundlage mit vielen Funktionen und Tools. Die jeweilige Gruppe muss ein wenig anpassen und schauen, was nötig ist und was nicht oder wo sie auf externe Lösungen zurückgreifen will (beispielsweise gibts ja genug Gruppen, die die Charakterverwaltung über ein Google Doc führen). Ich denke momentan über ein Account-Upgrade nach, um einige Extrafunktionen nutzen zu können. Dass wir weiterspielen, ist ja abzusehen.

Roll20 ist… eure Wahl?

Mich interessieren natürlich auch eure Meinungen, insbesondere, falls ihr Roll20 schon länger nutzt oder auch, wenn ihr lieber über ein anderes Medium spielt. Wie schon oben gesagt, die Möglichkeiten für Online RPG sind mit dem aufkommen brauchbarer Virtual Game Tables enorm gestiegen und so langsam sollte es eine Menge Erfahrungen geben, von denen ich gern hören würde.


7 Kommentare on “Roll20: Einige Ansichten nach längerer Nutzung”

  1. craulabesh sagt:

    Hi😉 der roll20-link funktioniert nicht.

  2. craulabesh sagt:

    Ach und hast du mal rptoolz maptool ausprobiert? Würde mich interessieren wie das im Vergleich ist. War meine einzige Erfahrung mit Virtual Tabletops. Main Fazit: auf Dauer ist das Interface im Weg. Man merkt erst bei Virtual Tabletops wie schnell und einfach so ein Bodenplan mit Miniaturen ist.

    • Tarin sagt:

      Der Link ist verbessert, danke! @Maptool: Nein, habe ich nicht. Ich hatte es irgendwann mal auf den Rechner gepackt und fands erstmal massiv userunfreundlich. Da ich damals eh keine Gruppe in Sicht hatte, hab ich mich nicht weiter damit beschäftigt. Und da Roll20 meinen Zwecken genügt und kostenlos daherkommt..
      Falls du Erfahrungen mit dem Tool hast, würden die mich interessieren. Bezühlich der Bodenpläne stimme ich dir zu. Dafür hats virtuell andere Möglichkeiten, hübsche Tokens und Karten aufzustellen.

  3. Tagschatten sagt:

    Kennst Du ein vernünftiges „Get started and play your first adventure“ mit dem Tool? Ich find da nix und hab keine Zeit, mir alles aus Forumsbeiträgen zusammenzuklauben…


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s