Shadowrun ist ein AD&D Setting!

Das fiel mir auf, nachdem ich mich erstmals näher mit SR in Form des recht coolen Shadowrun Returns beschäftigte. Ich versuche das näher zu erläutern, vorher sei aber gesagt: Was das Genre Near Future angeht, bin ich alter Cyberpunk (aka CP2020 Spieler) und habs eigentlich nicht mit SR. Die Mischung aus Fantasy, Cyberpunk und scheinbar in späteren Editionen SpecOps geht für mich einfach nicht auf. Und jetzt habe ich auch den Grund dafür gefunden: SR ist kein Near Future Cyberpunk Fantasycrossover (da stinkt es nämlich einfach gegen CP2020 in meinen Augen ab). Es ist classic D&D mit Tech. Und dann funktioniert es plötzlich.Die auffälligsten Gemeinsamkeiten einer D&D Runde und einem Shadowrun Spiel:

  • logischerweise die Fantasy Völker. Die Big Three der Fantasy (Menschen, Elfen, Zwerge), ergänzt durch Orks und Trolle. Die beiden sind Neuheiten des SR Campaign Settings und waren vorher nur als Monster zu finden.
  • Race/Class Trennung. Elfische Decker, Trollrigger, zwergische Streetsams. Ich dachte bis gerade, dass es ein classic D&D Setting sein müsste, aber diese Trennung ist wichtig, weil SR gern mit Klischees bricht (Trollkonzerner). Daher brauchen wir AD&D anstelle von cD&D
  • Man spielt eine (Anti)heldengruppe, die das eine mal ihr Ding durchzieht, das andere mal sich anheuern lässt. Gern geht es dabei um Einbrüche in
  • Dungeons, pardon: Konzerngebäude, die mit allerlei Widerlichkeiten ausgestattet sind. Es geht nicht darum, die Umgebung bis zum Ende zu erkunden, sondern möglichst schnell rein und erfolgreich und lebendig wieder hinaus zu gelangen.
  • Es erweist sich als sinnvoll, Mitarbeiter anzuheuern, um beispielsweise magischen Schutz, Unterstützung in der Matrix oder schlicht ein paar Jungs, die Schmiere stehen dabei zu haben. Wie eben AD&D Mietlinge. Zugegeben: SR Runner sind da noch eine Portion selbstständiger, aber eigentlich entspricht es der Fiktion heruntergekommener bis hoch spezialisierter Einsatzkräfte, nicht einfach allein irgendwo hineinzuspazieren, sondern ihr Kontakt- und Supportnetzwerk anzuschmeißen.
  • Ausrüstung ist wichtig. Es geht weniger darum, was du genau kannst oder bist, es geht vor allem darum, das schnellere Deck, die treffsicherere Smartgun oder auch mal die besseren Reflexbooster zu haben. Hier verweise ich mal wieder auf den D&D Materialismus Artikel bei Zornhau drüben.
  • Für die SC geht es normalerweise erstmal darum, dem Dreck zu entkommen. „Der eine Run noch, danach hab ich genug Kohle.“ funktioniert genau wie „Wir brauchen das Zeug aus dem verlassenen Kerker des Turaxes. Wir könnten endlich jemand sein.“
  • Die SC treiben sich in rechtsfreien Zonen rum und sind erstmal ihr eigenes Gesetz. Ein klassisches D&D Setting besteht aus viel unerforschter Wildnis voller Gefahren, durchbrochen von Siedlungen, Städten usw. Außerhalb der Stadt gilt nominell das Recht des Reiches, faktisch kann das aber kaum einer durchsetzen, schon gar nicht flächendeckend gleich. Runner im Sprawl (ist das das Wort bei SR für die fiesen, quasi gesetzlosen Slums?) bewegen sich abseits der Staats- und Konzernmacht. Wer will schon im Sprawl für Recht und Ordnung sorgen?
  • Zuletzt: Man kann eine Stadt wie Seattle super als Sandkiste aufziehen. SR als Setting wie auch AD&D als System unterstützen Sandboxkampagnen.

Ein Problem gibt es allerdings, das behoben werden müsste:

  • Shadowrun mangelt es an einem passenden Name Level Play. Runner werden zwar besser, bekannter, reicher usw., aber es fehlt an Möglichkeiten, was sie mit dem Geld tun. Daher schon die meist mit weinendem Auge zitierte Wahrheit, dass der Johnson die Jungs sowieso übers Ohr haut, Konten geplündert oder eingefroren werden usw. Wo D&D irgendwann den SC Reiche, Burgen, Gilden in die Hand drückt, gehen die Runner leer aus. Dabei wären neue Konzerne, Söldneragenturen, Verbrechersyndikate und Gangs nur zu gut geeignet, einen erfolgreichen Runner aus dem Schattengeschäft zu entfernen und frische Plothooks zu präsentieren, mit denen sich so ein gealterter Profi herumschlagen kann.

Hätte ich die Zeit, ich würde einen SR AD&D Hack zusammenzimmern. Eigentlich sollte das nichtmal besonders viel Aufwand erfordern…


6 Kommentare on “Shadowrun ist ein AD&D Setting!”

  1. Tarin sagt:

    http://forum.rsp-blogs.de/diskussion-und-kommentare/(goblinbau)-shadowrun-ist-ein-add-setting/
    Diskussion im RSP Blogs Forum gefällig? Sonst natürlich auch imme gerne hier, ich lese mit!

  2. Argamae sagt:

    Allerdings. Weswegen es als Setting für D20 Modern auch deutlich besser aufgehoben wäre, allein schon die Synergie-Effekte mit dem großen Fantasybruder! Siehe „Urban Arcana“, das Modern-Magic-Setting für D20 Modern. Klasse Ding und es funktioniert auch!🙂

    • Tarin sagt:

      Urban Arcana hatte ich mal und dann zwischenzeitlich wieder verkauft. Ich hatte allerdings auch nie D20 Modern. Aber irgendwie cool war es schon, ja.

  3. Chris Beier sagt:

    Ein Unterschied: in D&D leben die Charaktere im „zivilisierten“ Bereich (Siedlungen) und unternehmen ihre Abenteuer in den rechtsfreien Bereich (Wildnis/Dungeons).

    Bei Shadowrun leben die Runner im rechtsfreien Bereich (Slums) und unternehmen ihre Abenteuer in die Bollwerke der Zivilisation (Konzernanlagen, AAA-Siedlungen, Matrix) hinein.

    • Tarin sagt:

      Da würde ich allerdings gegenhalten, dass D&D klassischerweise von einer Westernromantik ausgeht, in der die SC analog zum Lone Gunfighter von Ortschaft zu Ortschaft reisen und eben nicht irgendwo ansässig sind. Das zum einen – und zum anderen, dass Ortschaften am Rande das Reiches noch lange nicht Recht im Sinne des Kaisers sprechen (müssen).

      Was die SR Kons angeht: Die sind zwar hochentwickelt und agieren nicht in den Slums, aber sonderlich „zivilisiert“ eben auch nicht. Da kommt dann doch wieder der Cyberpunk Einschlag durch. Moralische Verkümmerung überall da, wo sie eigentlich gedeihen könnte und sollte. Aber ich weiß, was du meinst. Dennoch würde SR als AD&D Setting super funktionieren. Evtl. sogar besser, als im Original. Da ich die SR Regeln aber nicht kenne, halte ich mich da aus einer Wertung raus.

  4. Interessant! Vielleicht fand ich deswegen SR immer viel besser als CP2020…😉
    Wobei ich mit CP2020 nur minimale Erfahrung hab‘, um fair zu bleiben.😀


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s