Blogmonster: Mehr Infos

Im letzten Artikel habe ich das WIP Cover für Blogmonster vorgestellt. Jetzt gibts Butter bei die Fische:

Aber erstmal zur Vorgeschichte. Labyrinth Lord in Deutschland kränkelt ein wenig, was die Aufmerksamkeit angeht. Im Gegensatz zu beispielsweise und insbesondere Dungeonslayers ist es ruhig geworden um das einzige übersetzte OSR Spiel. Wo DS mit einer aktiven Community aufwartet, die Content über Content in hoher Qualität raushaut – nicht zuletzt der guten Zusammenarbeit von Christian Kennig, der DS Redaktion und der Community geschuldet – hapert genau dieser Faktor bei LL ein bisschen. Dafür sind viele Sachen verantwortlich. Erstens ist LL nunmal „nur“ übersetzt und die direkte Kommunikation mit Dan Proctor daher schwieriger. Zweitens ist das LL Layout zwar für mich völlig ausreichend und hat auch einen gewissen Charme, aber selbst für ein Fanprojekt kann man nur schwer behaupten, es sei zeitgemäß. Drittens kommt LabLord ohne Setting daher, was hierzulande ein größeres Problem darstellt, als man glauben mag. Die Deutschen sind absolut settingverliebt. Naja und zuguterletzt ist OSR einfach ein gutes Stück entfernt vom momentanen Mainstream Spielstil. Alles Gründe, warum DS besser läuft als LL.

Dennoch: Das Spiel ist zu toll, um es völlig in Vergessenheit sinken zu lassen und mit dieser Meinung bin ich auch nicht allein. Es gibt diverse Spieler, die Zeug für LL erstellen. Momentan basteln Belchion und Evil Bibu an einem LabLord Setting mit dickem Erkundungs/Amazonas Einschlag. Die Ideen darin sind cool und ich hoffe, dass dieses Projekt zu einem Ende gebracht wird. Ein schickes Setting ist genau das, was das deutsche LL braucht. Marc bastelt an einer Sword&Sorcery Variante des Systems und diverse Leute veröffentlichen immer mal wieder Monster, womit wir beim Thema wären. Gerade Monster sind etwas, was für jede Runde toll ist. Die üblichen Verdächtigen aus den MMs sind bekannt, daher denken sich die meisten Spielleiter früher oder später eigene Monster aus. Dank der Blogs lassen viele ihre Leser an diesen kleinen Schätzen teilhaben. Leider gehen diese Artikel schnell verloren oder die Einträge geraten in Vergessenheit. Am Tisch greift man dann doch wieder auf die Zufallstabelle aus dem Grundregelwerk zurück, weil sie eben zur Hand ist. Mit Blogmonster möchte ich einerseits diesem Vergessen entgegenwirken und die Monster an einem gemeinsamen Ort sammeln und andererseits auch einen kleinen Beitrag leisten, Labyrinth Lord- besser: Herr der Labyrinthe! – wieder anzukurbeln und in den Focus zu rücken. Ich habe daher diverse Blogger angeschrieben und von der Idee berichtet. Neben den oben schon Erwähnten natürlich rorschachhamster, Glgnfz und den Eisenhofer. Einige weitere Leute ohne Blog haben sich auch direkt bereit erklärt, Monster zu schreiben oder ein paar Illus beizusteuern (hier insbesondere Danke an kc/Dailor vom lustigen Rollenspiel und JohnnyCompor). Blogmonster umfasst nach weniger als einer Woche Anlaufzeit schon 36 Einträge, davon einige Neuheiten, die noch nicht gebloggt wurden und es sieht so aus, als kämen noch einige dazu! Ich bin selbst positiv überrascht, wie viel Energie plötzlich zusammenkommt, obwohl LabLord doch angeblich scheintot ist! Dafür erstmal ein Danke an die Jungs, die mitmachen.

Gleichzeitig gilt das hier natürlich auch als Einladung. Ich glaube, dass die OSR eine Communitybewegung war und ist. Daher ist auch Blogmonster als offenes Projekt gedacht, an dem Teilnahme mehr als nur erwünscht ist. Bei Interesse schickt mir doch einfach eine Mail, die Adresse ist hier im Blog unter „About“ zu finden. Ich freue mich!

Bleibt noch zu klären, was mit dem fertigen Blogmonster passieren soll. Da kann ich nur sagen: Mal sehen. Natürlich würde es LabLord gut tun, auch mal wieder ein Print Produkt zu sehen. Vielleicht haben ja sogar die Mantikore Interesse an einem quasi fertigen Monsterhandbuch. Das ist allerdings weder mit dem Verlag noch mit meinen Mitschreibern abgeklärt und daher Fantasterei. Möglich wäre auch ein POD über Lulu oder so zum Selbstkostenpreis. Da wäre ich mir sogar sehr sicher, dass Nic solche Exemplare gern am Mantikore Stand der SPIEL oder RPC auslegen würde. Wäre doch toll, oder? Im allerschlimmsten Fall wird es „nur“ ein Gratis PDF, in dem viel Inhalt der deutschen OSRler gesammelt wurde, damit dieser nicht verloren geht. Und selbst das wäre nicht das schlimmste.

Ich hoffe, euch neugierig gemacht zu haben und vor allem LabLord wieder ein wenig ins Gedächtnis gerufen zu haben!

Cheers,

Tarin


16 Kommentare on “Blogmonster: Mehr Infos”

  1. Oh oh oh! *Fingerschnipp beim Melden* Zufallsbegegnungstabellen MÜSSEN rein! Und mindestens für 3 Gegenden, die nicht Aventurienkompatibel sind… ^_^

    • Tarin sagt:

      Völlig richtig, da müssen neue Tabellen her. Ich überlege noch, in welcher Form. Für reine Blogmonster-Tabellen reicht es noch nicht. Aber vielleicht angepasste Tabellen mit neuen Einträgen aus Blogmonster. Ich muss mal schauen, dass ich da beizeiten Form reinbringe. Fakt: Wir brauchen dringend auch MEHR MONSTER!

  2. greifenklaue sagt:

    Erstmal viel Erfolg beim Projekt!

    Ich hab jetzt aber nicht so recht verstanden, sammelst Du die vorerst offline, online hier oder soll das ein eigener Blog werden?

    • Tarin sagt:

      Ich sammle aktuell offline und arbeite an einem .doc. Es soll eine Art Monster Manual werden. Interesse, mitzumachen?🙂

      • greifenklaue sagt:

        Eigentlich ja schon, andererseits bin ich froh, wenn ich aktuell gerade Karnevalsartikel und gleichzeitig SLAY-Artikel hinkriege (Doppelthema!), insofern will ich da ungern was zusagen!

  3. craulabesh sagt:

    Bin schon gespannt auf die Monster, ich hoffe ihr habt euch ein wenig bei Telecanters Deadly Distractions
    (http://city-of-brass.org/TelecantersDeadlyDistractions.pdf)
    und Roles, Rules & Rolls‘ Varlets & Vermin
    (https://docs.google.com/file/d/0BxxIbZkFu4wdN2YxZWQ1YzQtZTA2ZC00YjdhLTliYzAtYjFkYjRlZGEyNzIz/edit?hl=en_US)
    inspirieren lassen.

  4. Backalive sagt:

    Es wäre mal klasse, wenn es irgendwo in den Blogs, also ohne das man gleich wieder irdendeinem Forum beitretetn muß, ein detailliertes Beispiel zum Erstellen eines LL-Charakters gibt.
    Mit dem, wie es im ‚Herr der Labyrinthe‘ beschrieben steht, bekomme ich es nicht gebacken. Das mit den Tabellen, die Zuordnung und wann darf ich was wo wie mit welchen Werten einsetzen, ist für mich nicht eindeutig verständlich.

    Also so ein Beispiel, wo man Schritt für Schritt erklärt bekommt, wie so ein LL-Heldencharakter entsteht.

    Das mag mitunter auch ein Grund sein, warum Dungeonslayers hier die Nase vorn hat.

  5. […] ist ein wenig ruhig geworden um die Blogmonster, was einen simplen Grund hat: Die Sommerferien sind vorbei und ich muss mich wieder um Arbeit […]


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s