Neue LotFP Releases

Weird Fantasy Nachschub gibt es seit heute im Webstore unseres liebsten Ami-Finnen:

World of the Lost

worldofthelostcoverdisplay-350x350

Von der Beschreibung im Store:

Quicksand, Jungle Rot, and Psychotic Robots

Each year, the citizens of Khirima offer a massive tribute of silver to the demons which dwell within the Temple of Ages That Are Not. To acquire the silver for themselves, the adventurers must face bellowing dinosaurs, plague demons, the horrors which dwell within the Abscess, and a dungeon where memory is an illusion and time is a weapon.

World of the Lost is an adventure for characters levels 1-4, featuring a 200-encounter wilderness hexcrawl, a city sourcebook, a dungeon, quests, diseases, new spells, and new magic items.

Towers Two

towerstwocoverdisplay-350x350

The Ultimate in Sleaze & Sorcery!

Dave Brockie (GWAR, Whargoul) and Jobe Bittman (The Monster Alphabet, The One Who Watches from Below) bring you a sordid adventure in a countryside ravaged by unending war!

Featuring the Eloi! The Suck-Thing! The Loi-Goi! Spooks! Osuka the Talkative! The Sea Slut! Pig-Men! Truly unmentionable magic! The two brothers in their Towers Two!

Lavishly illustrated by Jeremy Duncan and Dave Brockie himself, this tome also contains an appendix with the last unabridged, unedited draft submitted by Brockie before his death.

Towers Two is an adventure for use with Lamentations of the Flame Princess Weird Fantasy Role-Playing and other traditional role-playing games.

Sieht doch gut aus 🙂 Ich werde in nächster Zeit nicht zu einem Review kommen, aber den Verlautbarer der Neuigkeiten gebe ich für euch dennoch!

 


Günstige Module bis Jahreswechsel

Jim Raggi braucht Platz in seinen Regalen und haut deshalb einige sehr coole Module zum halben Preis raus. Man schaue im LotFP Webstore vorbei! KLICK

Ansonsten noch frohe Weihnachten euch allen 🙂


Bekannte Settings mit abgefeilten Seriennummern

Drüben bei B/X Blackrazor bastelt JB gerade an einer Settingconversion für X-Plorers, die ziemlich eindeutig Star Wars ohne Lizenz ist. Hierzulande weit bekannter dürfte Schnutenbach sein, das anno dazumal von Karl-Heinz Zapf für Warhammer entwickelt wurde, was deutlich anzumerken ist.

In den meisten Fällen werden solche Conversions/Hacks wohl mit dem „eigentlichen“ Setting bespielt, aber ich frage mich, ob das bewusste Spielen in den Alternativsettings nicht seine Vorteile hat. Insbesondere bei einem Settingkoloss wie Star Wars kann es ja sehr befreiend sein, nonkanonisch vorzugehen. Erfinde einen neuen Planeten, neue Fraktionen, neue Machtnutzer, spiele nicht im Schatten der Big Three. Geht natürlich auch im offiziellen Universum mit der richtigen Gruppe, klar.

Ich bin unentschlossen, was meint ihr? Und guckt euch X-Plorers an, das ist cool und für lau zu haben.


Spontanes Endzeitszenario

Die Artikelreihe zu Arn hat so schön funktioniert, aber ich brauche jetzt einmal Abwechslung vom Fantasygenre. Folgendes Minisetting kam dabei herum. Ob ich das jemals spiele, sei dahingestellt, aber Ideen sollen verbreitet werden 😉

MF_logo_color

Den Rest des Beitrags lesen »


Fischkopf

Wer kennt „Schatten über Innsmouth“, von H.P.Lovecraft? Falls du diese Kurzgeschichte noch nicht kennst und nicht gespoilert werden willst, solltest du nicht weiter lesen, denn dort habe ich mich für folgendes Abenteuer inspirieren lassen.

Das Abenteuer habe ich einmal mit Savage Worlds geleitet und einmal mit LabLord. Dabei haben sich interessante Unterschiede zwischen beiden Systemen gezeigt, vor allem was das Spielgefühl und ARS angeht. Ursprünglich war das Abenteuer für SW konzipiert, da es nicht in einem Dungeon spielt und man sich sehr frei bewegen und damit auch den Gegner leicht umzingeln kann.

Den Rest des Beitrags lesen »


Beim Barte der Tradition!

Beim Barte der Tradition! Für mich bitte oldschool!

Worum geht’s? Zuletzt habe ich neben LabLord, Midgard5 und Savage Worlds gespielt. Als alter Systemnazi kann ich natürlich nicht anders, als diese wechselseitig miteinander zu vergleichen:

Den Rest des Beitrags lesen »


Zurück aus dem Dunkel der Zeit

Nun melde ich mich zurück in der Gemeinde der Oldschool-Blogger. Die letzten Monate waren beschwerlich und auch zum Rollen spielen kam ich deswegen kaum. Dies bringt mich auf das Thema des Zeitmangels und auch des Mangels an Mitspielern.

Den Rest des Beitrags lesen »